Libori-Galerei – Zwischen Innen- und Außenraum

Mich hat, während eines Besuchs der Paderborner Innenstadt, die große Glaskuppel der Libori-Galerie besonders interessiert.
Die Funktion des Daches besteht darin, dem Wetter zu trotzen und den Besuchern des Einkaufszentrums den Blick in die Natur zu gewähren.
Dieser Blick wird jedoch von den vielen Mietswohnungen versperrt, welche rings um die Lobori-Galerie in die Höhe ragen.

Die Besucher erhalten somit Einblicke auf die Wohnungen der Mieter, wodurch die Grenzen zwischen Innen- und Außenraum verschwimmen.
Auch der private und öffentliche Raum scheinen sich zu vermischen, da der Außenbereich der Wohnungen von innen sichtbar wird.
Ich persönlich empfinde den Raum rund um die Glaskuppel als eine isolierte unnatürliche Innenfläche, welche sich außerhalb des Einkaufszentrums
befindet und eigentlich als Außenraum definiert werden müsste. Die vielen Begrenzungen und der Blick durch das Glas lassen dies jedoch nur schwer
zu, wodurch für mich eine Verzerrung der beiden Begriffe entsteht.

(Leider ist die Bilddatei zu groß)

Liebe Grüße

Armin

One Comment

  1. Ha My Truong

    Tatsächlich ist mir erst kürzlich aufgefallen, dass sich außerhalb dieser Kugel Mietswohnungen befinden, da ich mich meistens erst abends in der Libori-Gallerie befand um ins Kino zugehen. Also waren die Wohnungen Abends gar nicht vom Innenraum zu erkennen, da sich eigentlich alles vom Innenraum immer in den Gläsern der Kuppel spiegelt
    Ich habe mich nun daraufhin gefragt, ob die Bewohner denn auch abends durch die Glasfassade schauen können. Seit dieser Erkenntnis, dass ich beobachtet werden könnte, fühle ich mich dort auch immer beobachtet, wenn ich ins Kino gehe.

Schreibe einen Kommentar