Platthaus

Dieses Flachdachgebäude befindet sich auf dem Paderborner Unicampus schräg gegenüber der Mensa. Die Gebäudehöhe ist recht gering. Zudem verläuft die anliegende Rasenfläche höher als die Bodenebene des Gebäudes. Daher erscheint es mir erstaunlich platt und es schaut aus. Der Eindruck entsteht, das Gebäude verstecke sich in seiner Umgebung.

Kirchengebäude mitten im städtischen Trouble. Die Treppe grenzt ab.

  Diese Kirche befindet sich an einer breiten Einkaufsmeile, die durch die Innenstadt Paderborns führt. Der erhöhte Eingang der Kirche befindet sich ca. 2 Meter über dem Bodenniveau. Als Kirchengast begibt man sich also zunächst über die Treppe auf eine höhere Ebene, um dann das „Gotteshaus“ zu betreten.

Spacige Haltestelle

Haltestellenhäuschen sind meist überdacht, offen, besitzen vereinzelt (Glas-)Wände zum Windschutz und eine Bank zum Sitzen. Warten, Frieren, Gehen, Stehen, Sitzen bis der Zug kommt. Meine Assoziationen zu Haltestellen sind eher negativ gefärbt. Das zu Haltestellen an sich. Dieses Haltestellenhäuschen ist mir besonders aufgefallen wegen ihrer geometrischen Formen und der spotlightartigen Beleuchtung. Schaut aus wie ein … [Read more…]

ganz schön eng hier

Könnte ich hier leben? Warum könnte ich es nicht? In der Hocke, sitzend oder liegend, viel mehr Spielraum bleibt hier nicht.

Geschichte (ver)bergen

Dieses Foto ist vor 2 Monaten in Jerusalem, einer religiös bedeutungsvollen Stadt, entstanden. In Jerusalem wurden über die Jahrhunderte hinweg immer wieder Stadtschichten überbaut. Fängt man an zu graben, gelangt man Schicht für Schicht in frühere Jahrhunderte – ein Archäologentraum. Dieses Ausgraben kann jedoch nur begrenzt stattfinden, die gegenwärtige Stadt muss schließlich weiterhin ihre Funktionen … [Read more…]